Hi,

wir von Boltergepolter spielen nun schon seit Anno 2008 miteinander Tabletop – Spiele. Ein Tabletop ist so etwas ähnliches wie ein Tabledance, nur ohne Frauen und dafür mit Würfeln. Wir schieben Männchen über Tische und würfeln darum, wer wen erschießen darf.

Es sind Strategiespiele, mit Spielflächen von ca. 1,80m auf 1,20m. Die Miniaturen sind dabei ungefähr drei Zentimeter groß. Wir kaufen die Miniaturen bei Herstellern wie GamesWorkshop, bauen sie zusammen, bemalen sie kunstvoll und lassen sie dann aufeinander losgehen.

Bei Tabletopspielen gibt es einige verschiedene Hersteller und Systeme. Unser zentrales Spielsystem ist Warhammer 40k von Games Workshop. Aber auch andere Systeme erfreuen sich bei uns zunehmender Beliebtheit: AOS (Age of Sigmar), DUST 1947, Freebooters Fate, Warhammer Fantasy Battle sowie einige andere.
Es ist also ein zeitintensives Hobby und es kostet eine Menge Geld. Eine spielbare Armee verschlingt schon zwischen 500€ und 2000€, manchmal auch deutlich mehr.

Wir haben in Hauzenberg einen Raum als Treffpunkt gemietet (unser WWS – Waidler-Wargaming-Studio)– dort zocken wir hauptsächlich. Von Zeit zu Zeit mieten wir auch einen Saal in einem Gasthaus in der Nähe von Untergriesbach.

Seit wenigen Jahren sind wir auch auf Tabletop Messen dabei. Wir besuchen die Tactica in Hamburg und die Modellbaumesse in Ried (Österreich) – dort sind wir sogar selbst Aussteller.

Derzeit haben wir hier in Südostbayern und Österreich, also rund um Passau, ca. 40 Mitglieder. Etwa ein Viertel spielt auch regelmäßig. So richtig viele sind wir also nicht – deshalb freuen wir uns über jeden Neuzugang.

Viele Grüße und meldet euch bei uns, wenn ihr Interesse habt.